Neuartiger Mikrochip im Arbeitskreis von Prof. Förster

Dr. Martin Trebbin erforschte und erprobte einen neuartigen Mikrochip mit hohem Anwendungspotenzial. Die neue Entwicklung ist von hoher technologischer Relevanz. Gemeinsam mit einem internationalen Forscherteam fertigte Dr. Trebbin den Mikrochip bereits im Labor. Er findet Einsatz in der Mikrobioanalytik, der medizinischen Wirkstoff-Forschung oder der Mikrofaserproduktion. Lesen Sie mehr im (pdf).

Universität Bayreuth -